Geschäft des Monats: Hut Mühlenbeck

#

Publiziert am von sensorWI

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Arne Landwehr.

Crocodile Dundee und J.R. Ewing, Pan Tau und Indiana Jones,  Camilla und Kate, Kleingärtner, Bräute und Skater: Was sie eint, ist der Hut. Sie heißen Stetson, Melone, Fascinator, Borsalino, Dreispitz oder Häkelmützchen –  und haben als Kopfbedeckung immer zwei Funktionen: „Putz und Schutz“, fasst Andreas Voigtländer, Inhaber der Wiesbadener Traditionsfirma Hut Mühlenbeck zusammen. Voigtländer liebt, was er seit 1983 verkauft: „Mit dem Kauf einer Kopfbedeckung kann man in eine Rolle schlüpfen“, sagt der Geschäftsführer, der auf Wunsch der Kundschaft ausführliche Beratung angedeihen lässt.

Ob mir einer der bunten  Fascinatoren steht? Ich darf sie alle aufprobieren, den an Camilla Parker-Bowles erinnernden wippenden Federbusch ebenso wie die lustige pink-grüne Seerosenkreation . Auch einen weißen Strohhut setzt mir Voigtländer auf den Kopf und eine mit zahlreichen Stoffblüten versehene Kappe. „Sehen Sie, wie sich Ihre Haltung verändert?“ freut sich der Hutspezialist über mein Entzücken. „Früher hat man gesagt: Mädchen, setz einen Hut auf, dann gehst du gerade“. Recht hat er: ein Hut trägt zum Image bei, sei es eine coole Skater-Strickmütze ist oder ein korrekter Herrenhut. Und dass sich die Damen mittlerweile nicht nur auf der Pferderennbahn oder royalen Hochzeiten mit Spektakulärem auf dem Kopf zu überbieten versuchen, ist mittlerweile Alltagsgeschäft.

Weltreise durch das Hutregal

„Viele Mädchen kaufen für ihre Abi-Bälle die Fascinatoren“, sagt Andreas Voigtländer. Schwer angesagt sind auch Baseball-Caps in sämtlichen Farben. Natürlich kommen auch die, die alle paar Jahre immer die gleiche Prinz-Heinrich-Mütze nachkaufen oder der klassische „Fahrer mit Hut“, lacht der Inhaber. Er bedient Alltägliches und Träume aller Art mit den Kreationen aus aller Welt. Einmal um den Globus führt die Reise im riesigen Hutregal, vom texanischen Stetson über den südamerikanischen Panamahut bis zum italienischen Borsalino. Ganz neu hat Voigtländer eine absolute Seltenheit im Sortiment: Ultra-robuste Hüte der kanadischen Firma Tilley. „Die haben eine lebenslange Garantie und kommen mit Owner’s Manual, sie sollen unsinkbar sein, regendicht und für alle Arten von Expeditionen geeignet“, schmunzelt der Inhaber, der sein Sortiment ständig erweitert.

Neuerdings kann man die Mühlenbeck-Hüte auch im Internet bestellen. „Mein erster Online-Kunde kam aus Japan“ berichtet Voigtländer. Doch wer dort Hüte, Mützen oder Kappen ordert, bringt sich um das Vergnügen des Anprobierens, des Anfassens und vor allem der netten Typberatung. Sonderanfertigungen, Anpassungen und Reparaturen sind übrigens auch kein Problem. Wenn eine Braut zum Beispiel eine ganz spezielle Vorstellung hat, was sie an ihrem schönsten Tag auf dem Kopf tragen möchte, dann ist für Andreas Voigtländer und seine kompetenten Mitarbeiterinnen nichts unmöglich. „Obwohl die meisten erstaunt sind, was ich dann doch bereits fertig aus dem Regal holen kann“, sagt der Herr über mehr als siebentausend ständig vorrätige Kopfbedeckungen.

Preisspanne: 7 bis 1000 Euro

Bei sieben Euro geht das Angebot schon los: Dafür gibt’s den „klassischen Kleingärtnerhut“ aus Stroh. Nach oben ist natürlich beliebig Luft: Eines der teuersten Modelle ist der „J.R.-Hut“, den Andreas Voigtländer zum Anfassen aus dem obersten Regal nimmt: Er ist aus Biberhaar, weich wie ein Babypopo und dennoch stabil und regenfest. „Der kostet an die tausend Euro“, sagt der Händler, der sich um die Zukunft seiner Branche keine Sorgen macht: Hüte sind heute zwar Accessoires, kein unverzichtbarer Bestandteil korrekter Kleidung wie einst. Doch gerade weil man mit Hüten entweder ein Stück Individualität kauft  oder auch gerade die Zugehörigkeit zu einer Gruppe demonstrieren kann, wird es immer Kunden geben, die das breite Angebot schätzen. „Wir wollen eines der besten Hutgeschäfte Deutschlands sein“, sagt Voigtländer selbstbewusst. Dazu gehört für ihn auch, ständig informiert zu sein, welche Hutmodelle gerade aus Film und Fernsehen den Weg auf Deutschlands Köpfe finden wollen.

Hut Mühlenbeck, Mauritiusstraße 6, 65183 Wiesbaden,
 0611/374651
, http://www.hut-muehlenbeck-shop.de/

Geschrieben in Kategorie Allgemein, Bilder, Mode. Lesezeichen setzen für Link.

Kommentare sind geschlossen.