Sogar ein Sir mit Biss – Erfolgreiche Halbzeitbilanz des 25. Rheingau Musik Festivals

#

Publiziert am von sensorWI

 

Das Rheingau Musik Festival startet heute – unter anderem mit dem Oboisten Albrecht Mayer und seinem “Bonjour Paris”-Konzert im Kurhaus, es gibt noch Restkarten an der Abendkasse – in die zweite Hälfte der Jubiläumssaison. Bis zum 1. September stehen noch 72 hochkarätige Konzerte auf dem Programm. Im September folgt das Rheingau Literatur Festival und im Dezember noch sieben Adventskonzerte. “Die zurückliegenden Festivalwochen verliefen wieder sehr erfolgreich”, teilen die Veranstalter mit: “Von den rund 122.000 zum Verkauf angebotenen Karten sind noch knapp 8.000 Karten erhältlich. So wurde das Niveau der Vorjahre erreicht.”

Die erste Festivalhälfte war geprägt durch großartige Musikereignisse wie schon das Eröffnungskonzert mit Carl Orffs „Carmina Burana“ mit dem hr-Sinfonieorchester unter seinem Chefdirigenten Paavo Järvi – oder auch das Konzert des Londoner Orchesters Academy of St. Martin in the Fields unter Leitung seines 88-jährigen Gründers Sir Neville Marriner, der nur noch sehr selten am Dirigentenpult zu erleben ist. Eine große Ehre auch für den gefeierten Solisten des Abends, den Pianisten Martin Stadtfeld. Er brillierte mit Mendelssohns 1. Klavierkonzert. Die Aufnahme des Konzerts im Wiesbadener Kurhaus wird Martin Stadtfeld demnächst auf CD veröffentlichen. Als am Ende des Konzerts die obligatorischen Weingeschenke überreicht wurden, nahm der ebenso betagte wie agile Dirigent kurzerhand seinen Taktstock in den Mund (Foto). Der Sir mit Biss weiß eben: Man muss sich nur zu helfen wissen. Diese Devise gilt auch für die Festivalorganisatoren und ihre zahlreichen Helfer in vielen Situationen, zum Beispiel bei unsicherer Wetterlage …

Aufgrund der Witterung mussten einige Open-Air-Konzerte in Räume verlegt werden, doch das große Open-Air-Wochenende auf Schloss Johannisberg konnte unter freiem Himmel durchgeführt werden. Die Prognosen für das kommende Wochenende sind auch positiv, so dass die Konzerte im Kreuzgang von Kloster Eberbach und im Kurpark Wiesbaden – 3.8. Juan De Marco Afro-Cuban All Stars, 4.8. Patti Austin “From Ella To Gershwin”, 5.8. James Morrison mit dem Landesjugend Jazz Orchester Hessen unter Leitung von Wolfgang Diefenbach – aller Voraussicht nach wie geplant draußen stattfinden können.

Förderpreis für Wahl-Wiesbadener Christopher Park

Am 17. August wird der in Wiesbaden lebende 25-jährige Pianist Christopher Park im Rahmen seines Klavierabends der LOTTO-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals verliehen, am 23. August steht die Uraufführung von Peter Ruzickas Komposition „Clouds“ (Auftragskomposition des hr-Sinfonieorchesters) durch das hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Paavo Järvi an. Weitere große Chor- und Orchesterkonzerte sowie interessante Kammermusikprojekte stehen noch auf dem Festivalprogramm wie die Aufführung von Joseph Schmitts „Missa solemnis“ durch das Johann Rosenmüller Ensemble unter der Leitung von Arno Paduch (10.8.), Händels „Alexander-Fest“ (17.8.), die Konzerte mit dem Pianisten Nelson Freire, dem Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo und Marin Alsop (18.8.), dem Pianisten Emanuel Ax, dem London Symphony Orchestra und Michael Tilson Thomas (30.8.), der Trompeterin Tine Thing Helseth, dem Bergen Philharmonic Orchestra und Andrew Litton (28.8.), der Klavierabend mit Tzimon Barto und Christoph Eschenbach (16.8.), das Kammerkonzert „Les Vents Français“ mit Emmanuel Pahud (Flöte), François Leleux (Oboe), Paul Meyer (Klarinette), Gilbert Audin (Fagott) und Radovan Vlatkovic (Horn) (16.8.), das Schlossfest (11.8.) und das große Kinderfest „Rund um den Globus“ auf Schloss Vollrads (12.8.) bevor mit der Aufführung von Giuseppe Verdis „Requiem“ unter der Leitung von Enoch zu Guttenberg am 1. September das 25. Rheingau Musik Festival seinen krönenden Abschluss findet.

Auch bei “ausverkauft”: Nachfragen lohnt sich

Sehr viele Festivalbesucher nutzen inzwischen die Möglichkeit, kurzfristig noch einmal beim Vorverkauf anzurufen, auf den tagesaktuellen Vorverkaufsstand auf der Festival-Website (www.rheingau-musik-festival.de) zu schauen, sowie an die Abendkasse zu kommen. Telefonischer  Kartenvorverkauf unter (06723) 60 21 70.   (dif)

Hier geht es zur sensor-Fotogalerie “Rheingau Musik Festival 2012″, die wir im Laufe des Sommers voller Musik stetig erweitern.

 

Geschrieben in Kategorie Allgemein, Bilder, Festival, Musik. Lesezeichen setzen für Link.

Kommentare sind geschlossen.