| | Kommentare deaktiviert für Goldene Zeiten auf der Schwalbacher: “Die 12. Vision” wird Kulturraum der Möglichkeiten – Opening am Donnerstag

Goldene Zeiten auf der Schwalbacher: “Die 12. Vision” wird Kulturraum der Möglichkeiten – Opening am Donnerstag

die12vision_wiesbaden_SchwalbacherStrasse

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie ist eine der wichtigsten, lebendigsten und am stärksten frequentierten Straßen der Stadt – und wird doch wie ein „Stiefkind“ behandelt: die Schwalbacher Straße. Warum eigentlich? Für zunächst drei Tage sollen nun genau an diesem Scheideweg der Stadtkultur goldene Zeiten anbrechen. „Die 12. Vision“ heißt ein 72-Stunden-Festival der Möglichkeiten, das YY Street und sensor gemeinsam auf die Beine stellen – um in einem derzeit leer stehenden und für das Ereignis  kurzfristig verwandelten Raum Gemeinschaft zu ermöglichen und zu erproben – und um Visionen zu zelebrieren.

YY Street ist ein von dem Wiesbadener Kreativ- Unternehmer Hans Reitz initiiertes Projekt-Konzept, das durch Street-Art-Aktionen freudig auf die Missstände der Stadt aufmerksam macht. Ziel ist es, gesellschaftliches Bewusstsein aufzubauen.

Café, Bar, Club – und Inspirations- und Austauschort

„Die 12. Vision“ wird Café, Bar, Club, wird  Begegnungs-, Inspirations- und Austauschort, wird Tag- und Nachtbetrieb. Zwischen erster Idee und Eröffnung liegen nur wenige Tage. „Die 12. Vision“ wird ein Ort der Freiheit voller Geschehen und mit offenem Ausgang: schnell, improvisiert, fantasievoll und energiegeladen, überraschend, schrankenlos und (lebens-)freudig.

Auslöser und Inhaltgeber des Geschehens ist „Der visionäre Frühschoppen“, die gemeinsame Veranstaltungsreihe von sensor und Walhalla im Walhalla-Spiegelsaal. Die 12. Ausgabe am letzten Mai-Sonntag zum Thema „MITeinander reden – anstatt übereinander“ brachte Hans Reitz auf die Idee, einen Raum zu erschaffen, indem die Menschen dieser Stadt die Möglichkeit bekommen, sich über die Veranstaltung hinaus auszutauschen und kreativ inspirieren zu lassen. Mit auf dem Podium saß auch Martin Hammer, Kurator der Wiesbaden Biennale, die vom 25. August an unter dem Motto „This is not Europe“ ebenfalls der Utopie einer kommenden Gemeinschaft im Staatstheater und in der Stadt nachspüren wird.   Der Kulturraum „Die 12. Vision“ lebt nach dem Motto: Gute Ideen, bei guter Laune, passend inspiriert vom Biennale-Look – mit Gold veredelt, wohin das Auge schaut und das Herz fühlt.

Die Themen, die beim 12. Visionären Frühschoppen präsentiert und diskutiert wurden, sind während der drei Tage und Nächte präsent – durch Bilder, Exponate, Videos, Projektionen. Und durch die Visionäre selbst, die mit ihren Ideen buchstäblich im Raum stehen und deren Ideen in Wiesbaden im Raum stehen.  „MITeinander reden“ soll Programm sein in einer temporären Lokation, aus deren Unfertigkeit ein Charme erwächst, dem man schnell erliegen kann. Man darf gespannt sein, ob und wie Wiesbaden dieses Fest urbanen Lebens leben und erleben wird.

Golden Opening Celebration

„Die 12. Vision“ öffnet am Donnerstag den 16. Juni um 8 Uhr. Für den perfekten Start in den Tag sorgen viel Kreativität in Form von künstlerischer Inspiration und Nährstoff-Booster aus Superfoods.

Um 19 Uhr startet das „Golden Opening Celebration“-Event inklusive EM-Viewing (21 Uhr) in der Hofeinfahrt für Fußballfans und anschließend Party  für alle mit DJs vom Label Zirkustechno und Tanz um das goldene Fass. Auch am Freitag, 17. Juni, und Samstag, 18. Juni, gilt: tagsüber Cafébetrieb, abends Party, immer wieder Überraschungen.

Was sonst noch so genau alles passieren wird, ist noch in Planung beziehungsweise wird sich aus dem Geschehen heraus spontan entwickeln. Und: Jede und jeder ist eingeladen, eigene Ideen für Wiesbaden mitzubringen und einzubringen. Wichtiges wird über www.sensor-wiesbaden.de und über die “Die 12. Vision”-Facebook-Seite kommuniziert. Und von allen, die sich darauf einlassen, einfach direkt und “live” vor Ort erlebt.

Und auch nach dem Festival der Möglichkeiten bleibt der städtische Fokus auf der Schwalbacher Straße: Das Projekt „Bilder der Zukunft“ veranstaltet am 3. Juli unweit der Wartburg das „Small Art Festival“. Infos dazu gibt es unter www.facebook.com/bilderderzukunft.

Die 12. Vision – Kulturraum, Schwalbacher Straße (nahe der Kreuzung Friedrichstraße, direkt neben Fasan Afghanische Feinkost). 16. bis 18. Juni. Geöffnet am 16. Juni ab 8 Uhr morgens. Golden Opening Celebration 16. Juni, ab 19 Uhr bis open end.

Der visionäre Stundenplan

„Die 12. Vision“

geöffnet  Donnerstag bis Samstag, 16. bis 18. Juni, täglich ab 8 Uhr morgens bis open End, tagsüber Coffee Bar mit Nährstoff-Booster und Smoothies, abends Bar mit Drinks und DJs

Donnerstag, 16. Juni

Ab 12 Uhr Hand- und Kopfmassagen Corinne Schneider „Berührung mit Herz“

14.30 Uhr “Die visionäre Sprechstunde” mit Apfelkomplott Solidarische Landwirtschaft Wiesbaden

19.00 Uhr GOLDEN OPENING CELEBRATION > Reden, Schauen, Feiern, Tanzen, Staunen, Leben! MITeinander …

Freitag, 17. Juni

17-19 Uhr: “Die visionäre Sprechstunde” mit WisaWi e.V.

17 Uhr:  “Die visionäre Sprechstunde” mit Rita Marsmann (Kulturgarten Westend): “Lust auf Grün” (Projekt Gestaltung Grünstreiifen am Platz der deutschen EInheit)

19 Uhr: “Die visionäre Sprechstunde” mit Freifunk Wiesbaden  www.wiesbaden.freifunk.net

20 Uhr: “Die visionäre Sprechstunde” mit Dirk Vielmeyer (Zukunftsaktivist, “Die Fahrradbotschaft”, Verkehrswende Wiesbaden) zum Thema “”Pedal-Propaganda – sinnvoller Segen oder Zeitverschwendung in unserer Stadt?”

21 Uhr GOLDEN FRIDAY NIGHT CELEBRATION feat. Technozirkus

Samstag, 18. Juni

Ab 12 Uhr Hand- und Kopfmassagen „Berührung mit Herz“

16 Uhr: „Die visionäre Sprechstunde“ mit Manocheher Seyed Mortazavi: Vision „Forum für  Immigration“

17-19 Uhr “Die visionäre Sprechstunde” mit Apfelkomplott Solidarische Landwirtschaft Wiesbaden

17-20 Uhr: „Die visionäre Sprechstunde” mit WisaWi e.V.

21 Uhr GOLDEN CLOSING CELEBRATION feat. Technozirkus

Der visionäre Stundenplan wird permanent spontan ergänzt. Infos und Updates auf
https://www.facebook.com/events/1101839983206907/
und vor Ort in der 12. Vision