| | Kommentieren

Wohnprojekttage 2019 an diesem Wochenende: Gemeinschaftlich wohnen als Perspektive im Alter

Das Wohnprojekt Horizonte e.V., das auch schon im sensor und beim Visionären Frühschoppen vorgestellt wurde, präsentiert sich als eines von mehreren Wohnprojekten in Wiesbaden. Foto Kai Pelka.

Eine veränderte Altersstruktur und der Wunsch nach neuen Formen des Zusammenlebens stellen BürgerInnen, Kommunen und Wohnungswirtschaft vor neue Herausforderungen. Um über die Möglichkeiten und Chancen des gemeinschaftlichen Wohnens zu informieren, veranstaltet das Sozial- und Wohnungsdezernat mit Ehrenamtlichen und der beauftragten Koordinierungsstelle SEG WohnInitiativen, Baugemeinschaften und Genossenschaften von heute bis zum Sonntag die Wohnprojektetage Wiesbaden. (mehr …)

| | 6 Kommentare

In Bremen vom Verfassungsschutz beobachtet, in Wiesbaden Referent der AfD-Rathausfraktion

Die AfD-Rathausfraktion im Wiesbadener Rathaus hat einen neuen Mitarbeiter eingestellt, der im Januar 2018 zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der Jungen Alternative (JA) Bremen gewählt wurde. Dies erfuhr sensor aus zuverlässiger Quelle. Die JA Bremen wird seit September vom Verfassungsschutz beobachtet, wegen “rechtsextremistischer Bestrebungen”. (mehr …)

| | Kommentieren

Wählen, aber wen? OB-KandidatInnen im sensor-Check

Am 26. Mai ist, zeitgleich mit der Europawahl, Oberbürgermeister-Wahl in Wiesbaden. Sieben wollen rein ins Rathaus und dort den Chefsessel von OB Sven Gerich übernehmen, der nicht mehr antritt. Sie stehen auf dem hier abgebildeten Stimmzettel. Sechs von ihnen verraten der sensor-Leserschaft Naheliegendes und Überraschendes über sich und ihre Ziele. Fünf äußern sich in der “Daumenabstimmung” zu Themen von Tempo 30 in der Innenstadt über Cannabis Social Club bis zu Gewerbesteuer, Alkohol im Rathaus und dem möglichen Aufstieg des SV Wehen Wiesbaden – mit teilweise interessanten “Koalitionen”. (mehr …)

| | Kommentieren

Kunst im Café, Stullen aufs Haus : Julia Bernard-Vernissage heute von 18 bis 21 Uhr

“Kunst im Café” zeigt Julia Bernard im Scholz & Volkmer-Café in der Schwalbacher Straße. Die Vernissage ist heute von 18 bis 21 Uhr. Die Comic-Zeichnerin und Illustratorin Julia Bernard (u.a. Cartoonistin „New Yorker“) zeigt ihre „Kunst im Cafe“. Hier treffen sich KollegInnen, Kunstinteressierte und alle, die einfach mal zur Feierabend-Vernissage reinschauen wollen. Bier, Stullen und Wein vom Kiezkaufhaus gehen auf‘s Haus, der Eintritt ist frei. Anschließend ist die Ausstellung zu den Café-Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung zu sehen. www.juliabernhard.de

| | Kommentieren

2 Jahre DO3! Heute wird entspannt-groovig im Schloss Freudenberg gefeiert

Die herrliche “Raus aus der Stadt – Rauf auf den Berg”-Reihe DO3, die regelmäßig am 3. Donnerstag eines Monats netteste Menschen zu entspanntesten und immer wieder anders und überraschend gestalteten und verlaufenden Abenden auf Schloss Freudenberg lockt, wird 2. Der Geburtstag wird heute gefeiert mit der Darmstädter Band  „klang.konzept“ (Jazz & Soul), der Schlossband und einer Party danach.  Klang.konzept schafft die Brücke von Architektur in die Musik, mit einem angenehmen warmen Klang und dem Grundkonzept aus sieben Musikern.
“Let‘s groove the night !”, heißt die Ansage für “2 Jahre DO3” heute ab 18 Uhr bis in den frühen Morgen hin – Kommen und Gehen geht jederzeit ganz nach Belieben, Abschalten ist auch heute wie an allen bisherigen DO3-Abenden garantiert. (dif)

| | Kommentieren

Eine ganze Woche queer: Kulturwoche führt über Stereo Total, Peaches, Film und Lesung zum CSD mit Sommerfest

Von Maximilian Wegener. Fotos Veranstalter/Paul Cabine.

Die neue “Queere Kulturwoche” im Schlachthof wird in diesem Jahr erstmals den IDAHOBIT (Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*feindlichkeit ) mit dem Christopher Street Day Wiesbaden verbinden. Während der IDAHOBIT und die CSD-Demo ein politisches Anliegen haben, liegt der Fokus der Kulturwoche auf Kultur & Kunst, von Musik über Film bis Literatur. Kooperationspartner sind unter anderem Warmes Wiesbaden & CSD Wiesbaden, sensor präsentiert die “Queere Kulturwoche” – und verlost Freikarten für das Eröffnungskonzert mit Stereo Total. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Nicht nur lustig: AfD unterstellt Schlachthof Terrorismus-Sympathien und stellt Zuschüsse in Frage

Auf den ersten Blick ist es einfach nur lustig, entsprechend hat der Schlachthof das Bild des Wiesbadener AfD-“Kultursprechers” Dr. Klaus-Dieter Lork mit der Frage “Kulturstätte oder linkes Zentrum” auch heute Abend auf seiner Facebookseite geteilt mit der launigen Bemerkung: “Zunächst dachten wir, der Postillon adelt uns durch seine Aufmerksamkeit. Aber nein, es ist die lokale AfD!” und mit einem ironischen “Dank” für den “tiefgründigen humoristischen Wert”. Binnen Minuten hagelte es Kommentare voller Spott für den AfD-Politiker und mit großem Support für den Schlachthof. Schaut man sich allerdings nicht nur das Bild, sondern auch die ausführliche “Erklärung” und die Botschaften des AfD-Stadtveordneten an, der auch Mitglied des Kulturbeirats ist, dann ist die Sache nicht mehr wirklich witzig, sondern alarmierend. (mehr …)

| | Kommentieren

Großer Stadt-zu-Stadt-Spaß: Alles erlaubt bei “Coffee Ride”-Fahrrad-Rallye Wiesbaden-Mainz

Eine Fahrrad-Rallye, zwei Städte, vier Kontrollpunkte, exzellenter Kaffee – ein Hauch Alleycat! Das sind die Aussichten für “Le CoffeeRide – Tour de Wiesbaden-Mayence” an diesem Samstag. Es ist ganz einfach und macht super viel Spaß: rauf aufs Rad, über den Rhein, in die Nachbarstadt, vier Stempel sammeln und anschließend gemeinsam feiern. (mehr …)

| | Kommentieren

Stadt der gelebten Vielfalt sichtbar machen: “Wir in Wiesbaden” startet mit “Deine Anne”(Frank)-Ausstellung

Nach intensiven Vorbereitungen freuen sich (von links) Hendrik Harteman, Gabi Reiter, Michael Weinand und Benny Momper auf die heutige Eröffnung der Ausstellung “Deine Anne” und der Veranstaltungsreihe “Wir in Wiesbaden”.

 Von Selma Unglaube. Fotos Dirk Fellinghauer.

Jedes Jahr lädt der Trägerkreis „WIR in Wiesbaden“ zu einer Veranstaltungsreihe ein, die Wiesbaden zu einer Stadt der gelebten Vielfalt machen soll. Die Jugendinitiative Spiegelbild, der Stadtjugendring und die lokale Koordinierungsstelle „Demokratie leben“ haben 2008 den Trägerkreis „WIR in Wiesbaden“ gegründet. In diesem Jahr soll insbesondere ein Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt werden. Rund um die Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ bieten über dreißig Träger ab heute einladende und einzigartige Veranstaltungen an. (mehr …)

| | 1 Kommentar

5 Kilometer Sightseeing-Route: “Midsummer Run 2019” wird Stadtlauf für alle – und führt zum Schlossplatzfest

Von Maximilian Wegener (Text und Fotos).

Als Hochburg der deutschen Breitensport-Szene kann sich Wiesbaden bisher nicht unbedingt rühmen. Das allerdings wird sich ändern, da ist Andreas Steinbauer – der 1. Vorsitzender des Fördervereins Stiftung Deutsche Sporthilfe Wiesbaden e.V. – überzeugt: “Wir wollen Wiesbaden als Sportstadt groß machen und den Breitensport hier etablieren. Vor allem dafür haben den Midsummer Run initiiert. Wiesbaden hatte bisher keinen Stadtlauf und das wollen wir ändern”, sagte er bei der Vorstellung der Idee/n im Rathaus.
(mehr …)

| | Kommentieren

Kolumne: Falk Fatal ist im Klimastreik

Die Jugend hat es nicht leicht. Egal, was sie macht: Immer wird auf ihr herumgehackt. Mal achtet sie das Alter nicht, wie eine 3000 Jahre alte babylonische Tontafel beklagt. Dann bezeichnet ein 2000 Jahre alter Keilschrifttext aus Chaldäa sie als heruntergekommen und zuchtlos. Sokrates beschimpfte die Kinder als Tyrannen, die den Luxus lieben und ihren Eltern widersprechen. Außerdem ist die Jugend von heute faul, dumm und hängt nur vor dem Smartphone herum. Interessiert sich die Jugend aber für ihre Zukunft und geht dafür freitags nicht in die Schule, sondern auf die Straße, ist es auch nicht in Ordnung. Die Jugend kann es den Volljährigen einfach nicht recht machen. (mehr …)

| | Kommentieren

Welche Zukunft hat Kultur in Wiesbaden? Öffentliche Diskussion mit OB-Kandidierenden

“Kulturbeirat trifft: OB-Kandidierende 2019” heißt es am Donnerstag, dem 16. Mai, um 19 Uhr im Rathaus Wiesbaden. Zu der Veranstaltung im Großen Festsaal mit fast allen OB-KandidatInnen für die Wahl am 26. Mai sind alle Interessierten eingeladen. Auf Plakaten zur Veranstaltung wird die Frage gestellt: “Nichts für ungut, aber gehen Sie eigentlich noch raus?”

(mehr …)