| | Kommentieren

Entspannt, unterhaltsam, erkenntnisreich: sensor präsentiert “Science Pub” heute im Lokal

Bei Wein und Bier diskutieren – so beginnt oder endet jede gute WG-Party. Und genau darauf dürfen sich die Gäste beim vom sensor präsentierten “Science Pub” im Lokal am Sedanplatz freuen, denn heute heißt es: Herzlich Willkommen zum 5. „Science Pub – Die Wissenschaftskneipe“. An diesem Abend sind alle herzlich dazu eingeladen, sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in lockerer Baratmosphäre im Lokal zum Thema „Wein, Wasser, Wissenschaft – Vom Genießen zum Verstehen“ auszutauschen und zu diskutieren. (mehr …)

| | Kommentieren

Eule mit Botschaft: Constantin Müller hat Kurzspielfilm über den Tod gedreht – Screening bei Exground

Text: Anja Baumgart-Pietsch. Fotos: Erie Ehrenberg, privat

Mia rennt durch ein Kornfeld und denkt dabei an ihre tote Schwester. Immer noch fühlt sich das kleine Mädchen ihr verbunden, und sie weiß, wie gerne die Schwester Eulen mochte. Eine Eule will sie jetzt suchen, damit diese ihrer Schwester im Himmel eine Botschaft überbringen kann. Das ist die Idee, die der Wiesbadener Filmemacher Constantin Müller in einem berührenden 30minütigen Spielfilm auf die Leinwand gebracht hat, gedreht als Abschlussarbeit seines Studiums an der Hochschule Mainz. (mehr …)

| | Kommentieren

So wie einst im “Jazz House”: Ed Motta aus Rio macht mit grandiosem Konzert im EXIL alle glücklich

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos).

“Mir ist ein bisschen kalt hier oben”, sagt Ed Motta. Kurz nach Beginn seines Konzerts lässt er sich von seinem Tourmanager sein Sakko auf die Bühne bringen, streift dieses über sein Steely Dan-T-Shirt – und wischt sich im gleichen Atemzug den Schweiß von der Stirn. Typisch Ed Motta. Er bringt einfach vieles zusammen, auch scheinbar widersprüchliches. Auch bei seinem fulminanten Auftritt an einem Sonntagabend im Walhalla im Exil, der den Geist des legendären “Jazz House” in der Nerostraße wieder aufleben ließ. Es war ein einziger mitreißender Genuss, dem Brasilianer zuzuhören – und auch faszinierend, ihm mit seiner permanent wechselnden Mimik, die seine Musik quasi mitlebt, zuzusehen. (mehr …)

| | Kommentieren

Innenansichten einer gigantischen Institution: „Ex Libris: Public Library von New York “ als sensor-Film des Monats


Über 51 Millionen Werke und 92 unterschiedliche Standorte: Die New York Public Library gilt als die zweitgrößte Bibliothek auf dem amerikanischen Kontinent und als die drittgrößte der Welt. Nun macht es sich Dokumentarfilm-Legende Frederick Wiseman in seiner aktuellen Dokumentation zur Aufgabe, diese geschichtsträchtige Einrichtung zu erforschen, die im Zeitalter des Internets und der Digitalisierung vor neuen Herausforderungen steht. Die Dimensionen der Bibliothek spiegeln sich auch in der Filmlänge wieder: 198 Minuten dauert der Film, der als sensor-Film des Monats im Murnau-Filmtheater am 15. November um 19.30 Uhr mit einer Pause und im Original mit Untertiteln gezeigt wird. Wir verlosen „2 für 1“-Tickets für 3 Kinofans, Mail an losi@sensor-wiesbaden.de (kla/Foto Koolfilmdistribution)

| | Kommentieren

Traumhaft: Bon Iver als erster Act des Schlachthof-Open Air-Sommers 2019 bestätigt – Einzige Deutschland-Show

Nach der fulminanten Open Air-Saison 2019 im Kulturpark am Schlachthof geht es im Sommer 2019 weiter. Soeben hat der Schlachthof den ersten Act bekannt gegeben – und es ist direkt wieder ein Knaller allererster Güte. Bon Iver wird am 19. Juli 2019 sein einziges Deutschlandkonzert unter dem Wiesbadener Sommerhimmel spielen. BON IVER ist in kürzester Zeit zu einer Ikone des Indie-Genres geworden. Und das, obwohl oder gerade weil die sphärischen, melancholischen Songs das Korsett aus Folk und Indie längst verlassen haben.
Hinter dem Projekt BON IVER (eine Adaption des französischen „Bon Hiver“, guter
Winter) steht Justin Vernon aus Wisconsin, USA. Bekannt geworden ist BON IVER durch das Album „For Emma, Forever Ago“, welches Vernon in Eigenregie alleine in einer Berghütte aufgenommen hat, in die er sich über Monate zurück gezogen hatte. Das Album war wochenlang in den US und UK Charts. Zwischenzeitlich folgten zahlreiche weitere Platzierungen seiner Folgealben in den weltweiten Charts. Derer sind es drei an der Zahl und sie sind alle völlig unterschiedlich und doch unverkennbar. Der VVK startet am 14.11. exklusiv über die Homepage des Künstlers und ab 16.11. dann über weitere Ticketsysteme.  (dif/Foto Cameron Wittig & Crystal Quinn)

Und wie war das nochmal in dem wunderbaren traumhaften unvergesslichen einzigartigen Schlachthof-Kulturpark-Open Air-Sommer 2018? So:

| | Kommentieren

Bernhard Lorenz macht die Fliege – vorerst: CDU-Fraktionsvorsitzender lässt Amt und Mandate ruhen

Von Dirk Fellinghauer (Text und Archivfoto).

Er trägt gern Fliege, nun macht er die Fliege, zumindest temporär. Der massiv unter Druck stehende Bernhard Lorenz lässt sein Amt als Wiesbadener CDU-Fraktionsvorsitzender sowie bedeutende Aufsichtsratsmandate in den städtischen Gesellschaften WVV, GWI und WJW ruhen. Dies gab der Kommunalpolitiker und Rechtsanwalt heute in einem Schreiben an alle CDU-Mitglieder bekannt, das auch sensor vorliegt. Hintergrund sind zweifelhafte  Geschäftsbeziehungen zu WVV-Geschäftsführer (und CDU-Schatzmeister) Ralph Schüler mit Interessenkonflikten und angeblichen dubiosen Zahlungen , über die  der Wiesbadener Kurier berichtete. Lorenz war gegen die Berichterstattung gerichtlich vorgegangen, seine zwei Klagen auf einstweilige Verfügung wurden aber in beiden Fällen abgeschmettert. Das Gericht attestierte der Tageszeitung, die wie auch sensor in der VRM erscheint, jeweils “ordnungsgemäße Recherche”. (mehr …)

| | Kommentieren

Sven Gerich bekommt “Druck von links” – Linke küren Studenten Ingo von Seemen zum OB-Kandidaten

Von Dirk Fellinghauer. Foto privat.

“Druck von links” verspricht der frisch gekürte OB-Kandidat Ingo von Seemen dem amtierenden Oberbürgermeister Sven Gerich, der seinerseits bei der OB-Wahl am 26. Mai 2019 erneut ins Rennen gehen wird. Nach gemeinsamem Vorschlag durch die Rathaus-Fraktion Linke & Piraten und den Die Linke-Kreisvorstand sowie Aussprache der Mitglieder kürten diese mit 85,7 Prozent Ja-Stimmen den Studenten Ingo von Seemen zu ihrem Kandidaten zur Oberbürgermeister-Wahl. Damit haben die Linken die Nase vorn – in Sachen Nominierung. (mehr …)

| | Kommentieren

Ungewöhnliche Besetzung reißt locker mit: “Klassik im Klub”-Finale mit dem Trio Kadesha-Plath-Müller

Ein Trio in einer ungewöhnlichen Besetzung beendet das Klassik im Klub-Jahr. Jonian Ilias Kadesha (Violine), Theo Plath (Fagott) und Fabian Müller (Klavier) – jeder auch als Solist herausragend in seinem Fach – treten zum Abschluss der von sensor präsentierten Konzertreihe am Mittwoch, dem 14. November, um 20 Uhr im Schlachthof in unterschiedlichen Besetzungen und eigenen Bearbeitungen bestimmter Werke auf. Was diese drei Herren auf die Bühne bringen, wird auch Klassik-Einsteiger und -Neugierige mitreißen. (mehr …)

| | Kommentieren

Kapitalismus neu denken: Friedensnobelpreisträger Yunus schreibt im sensor – und spricht heute in Wiesbaden

Text: Muhammad Yunus. Foto: Nasir Ali Mamun

Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus schreibt im sensor über seinen Gegenentwurf zum Egoismus und Fatalismus der Gegenwart.

Nicht weniger als „eine Welt ohne Armut“ ist das Ziel von Muhammad Yunus. Wie dieses Ziel aus seiner Sicht erreicht werden kann, beschreibt der Friedensnobelpreisträger auch in seinem neuen Buch „Ein anderer Kapitalismus ist machbar“, das er heute Abend persönlich in Wiesbaden präsentieren wird. (mehr …)

| | Kommentieren

“Koloss”aler Abend garantiert: Ed Motta ist ein Ereignis – und bringt heute furios die Nerostraße zum Brodeln

“Für Jazzfans zählt der brasilianische Keyboarder und Sänger bereits zu den Helden, für solche, die es noch werden wollen, machte er (…) mit seinem Gebräu aus funkigen Grooves, brasilianischer Raffinesse und Ausflügen in die TV-Nostalgie (die superbe Band verabschiedete sich mit der Titelmelodie zu Serie “Magnum”) ebenfalls Freundschaftsangebote für jedermann”. Mit diesen Worten beschrieben die “Salzburger Nachrichten” vor zwei Wochen einen Festivalauftritt von Ed Motta. Heute Abend ist dieser Mann aus Brasilien, der auch schon als “Koloss von Rio” oder “südamerikanisches Soulmonster” beschrieben wurde, live in Wiesbaden zu erleben. Ganz nah, ganz intim, in einer Atmosphäre, die das Erlebnis Ed Motta zu einem Ereignis machen wird, das Musikfans in dieser Stadt nicht alle Tage beschert wird. (mehr …)

| | Kommentieren

Falk Fatal ist in Herbstlaune – und erinnert sich an Martinsumzüge

Der Herbst ist da! Endlich graue Wolken, kahle Bäume und dunkle Tage. Endlich hochgeklappte Mantelkrägen, die durch den Nieselregen waten. Und kleine Kinder mit Laternen, die zum Martinsumzug strömen, bieten Stoff für große Dramen. Zumindest in meiner Kindheit. Ich war immer froh, wenn der Laternenwahnsinn vorbei war. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Nach Walhalla wollen nicht nur Wikinger!

Text: Kaspar Lauck. Fotos: Veranstalter

“Tuba or not Tuba” (To be or not To be) heißt die Veranstaltung im Hess. Staatstheater am Sonntag.  Nur einige Stunden später findet der “Schlechte Witze Wettbewerb” in der Kreativfabrik statt. Ein Schelm, wer zwischen den ersten beiden Sätzen einen Zusammenhang sieht. “Tuba or not Tuba” gibt aber auch noch für ein anderes Event eine steile Überleitungsvorlage: Das Walhalla im Exil hat eine Inszenierung für die Hamletmaschine auf die Beine gestellt. Die Premiere, von der das Bild stammt, war bereits am 02. November und schwer erfolgreich. Die Antwort auf die Frage “To be or not to be?” muss also lauten: To Walhalla!  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: