| | Kommentieren

Musikalische Grenzen? Überflüssig wie ein Klavierstuhl! Francesco Tristano brachte im Schlachter Klassik auf Trab

Das Wagnis geriet zum Fest: Francesco Tristano (Klavier & Electronics), David Greilsammer (Klavier & Leitung) und Geneva Camerata begeisterten 650 Besucher im Schlachthof. Foto Ansgar Klostermann/RMF

Von Dirk Fellinghauer. Fotos – oben: Ansgar Klostermann/RMF/ Galerie: Dirk Fellinghauer.

Wie nur, wenn überhaupt, lässt sich wohl die Klassik “retten”? Diese Frage treibt viele um. Die Antwort gab nun, beim und mit dem Rheingau Musik Festival (und mit sensor als Medienpartner) der Pianist Francesco Tristano: Ganz locker! Das “Wagnis”, ein Konzert des altehrwürdigen Festivals – herzlichen Glückwunsch zum 40., der mit diesem “Sommer voller Musik” gefeiert wird – im Schlachthof zu veranstalten, geriet zum Fest. 650 Konzertgänger reagierten begeistert auf die aufregende und berauschende  “Expedition Sound”, die Francesco Tristano unter dem Motto “Classic meets Electronic Beats” gemeinsam mit Geneva Camerata und David Greilsammer (Klavier und Leitung) veranstaltete.  (mehr …)

| | Kommentieren

Caligari erhöht Eintrittspreise: Abendfilme 1 Euro teurer – Künftig regelmäßig Kurzfilme als Vorprogramm

Mit erhöhten Eintrittspreisen meldet sich die Caligari Filmbühne aus der Sommerpause zurück. “Es ist wieder soweit: Nach 5 Jahren erhöhen wir die Eintrittspreise wegen gestiegener Betriebskosten”, verkündet das Caligari-Team im frisch erschienenen Programmheft. Das “Traumkino” für Kinder kostet künftig 3,50 anstatt 3 Euro, die Abendfilme 7 Euro anstatt 6 Euro. Bereits gekaufte 10er-Karten und Gutscheine können bis zum Jahresende ohne Aufpreis eingelöst werden. Es wird jedoch mit Beginn der neuen Spielzeit im Caligari nicht nur mehr verlangt, sondern auch mehr geboten: Künftig werden jeden Monat ausgewählte Kurzfilme unterschiedlicher Genres als Vorfilm bei einzelnen Veranstaltungen im Abendprogramm und im “Traumkino” gezeigt. Den Auftakt im August machen im Abendprogramm der Experimentalfilm “Olgastrasse 18” und der Animationsfilm “Tango”. Als erster Film nach der Sommerpause wird am 21. August um 17.30 Uhr zum 100. Geburtstag von Robert Mitchum “Vor Hausfrauen wird gewarnt” laufen. Neben dem regulären Programm werden unter anderem auch im Rahmen der “Wiesbadener Fototage” Dokumentationen über Robert Doisneau, Robert Frank und Robert Mapplethorpe gezeigt. www.wiesbaden.de/caligari (dif)

Reklame
| | Kommentieren

Intim und intensiv: Französischer Singer-Songwriter Nicolas Quirin ganz groß im winzigen Wakker

Nicolas Quirin ist ein französischer Singer-/Songwriter aus Metz. Ein sehr besonderer dazu. Mit seinem unverwechselbaren Falsett schafft er ungewöhnlich
intime und einzigartige Songs. Reif, melodiös und ungewöhnlich ehrlich ist das. Die Melancholie und fühlbare Nostalgie in seiner Musik, klingt wie Elliott Smith, der auf den Pfaden von Nick Drake wandert und auf seinem Weg auch Jeff Buckley ein “Salut” zuruft. “Salut Wiesbaden” sagt er an diesem Freitag, dem 28. Juli, im wunderbaren Wakker am Wallufer Platz. Im wunderbaren und winzigen Wakker. Intimer geht nicht. Intensiver auch nicht. (dif/Foto Wakker)

| | Kommentieren

Zurück am Rhein: Patti Smith rockt auf der Zitadelle

Ende Dezember 2016 wurde Patti Smith sage und schreibe 70 Jahre alt – wer sie in den letzten Jahren auf der Bühne erlebt hat, sei es 2015 anlässlich ihrer gefeierten Tournee „40 years of HORSES“, sei es mit ihrem in den letzten Jahren entwickelten Showformat „An evening of words & music“, wird es kaum glauben. Publikum und Presse feiern die (neuerdings zunehmend raren) Auftritte von Patti Smith, standing ovations sind die Regel. Kaum eine Musikerin fasziniert die Menschen derart wie die „Schamanin des Rock”. An diesem Samstag, 29. Juli, kehrt sie zurück an den Ort, an dem sie schon vor drei Jahren, im Juli 2014, für ein Ereignis sorgte und ihr Publikum verzückte. Wer damals dabei war, kommt sicher diesmal wieder zum Konzert auf die Mainzer Zitadelle. Wer damals nicht dabei war, sollte sich diesmal die Chance auf Patti Smith live nicht entgehen lassen. Die kämpferische, die sympathische, die zornige, die herzliche und menschliche Ikone des Punk und der Poesie, die auch Lyrikerin, Malerin und Fotografin ist, war damals ihrerseits verzückt über den Rhein, der direkt unter der Konzertlocation vorbeifließt. Sie wird entsprechend glücklich sein, dass dieser Auftritt, zu dem sie Tony Shanahan, ihren Sohn Jackson Smith und Seb Rochford als Band mitbringt,  vom Volkspark erneut in die Zitadelle gelegt wurde. Karten gibt es noch im Vorverkauf an allen bekannten Stellen. Wir verlosen 2×2 Freikarten: Schreibt eine Mail mit eurem Patti Smith-Lieblingssong an losi@sensor-wiesbaden.de (dif/Foto Ferial)

| | Kommentieren

Ist das Kunst oder kann man da(s) feiern? Museum Wiesbaden lädt nach Vernissage zum Sommerfest im Hof

Das Museum Wiesbaden schmeißt anlässlich zur Eröffnung der Ausstellung “Thomas Werner — VORNE” auch noch ein großes Sommerfest im Hof am Donnerstag, dem 27. Juli. Der Eintritt zur Kunst wie zur Feierei ist frei. Der Abend beginnt um 19:00 Uhr mit einem exklusiven ersten Blick auf die neuen Werke von Thomas Werner, der seit 1986 in Frankfurt am Main lebt und arbeitet, und die Kunstakademie Karlsruhe bei Georg Baselitz absolvierte. Alle gezeigten Werke wurden extra für den Ausstellungsraum im zweiten Stock konzipiert und produziert. Mehr Informationen zu Ausstellung gibt hier. Daran schließt das Sommerfest im Hof des Museums mit Live-Jazz-Band, Speisen und Getränken an, zu dem “ganz Wiesbaden” willkommen ist. (dif/Foto Museum Wiesbaden)

Reklame

| | Kommentieren

Die Stimme von nebenan: Neues Sendebewusstsein in Wiesbaden – Podcasts und ihre Macher

Von Laura Ehlenberger. Fotos Kai Pelka.

Eine (im besten Fall) angenehme Stimme, die eine gute Stunde lang aus dem Nähkästchen plaudert und dabei über mal mehr, mal weniger nützliche Angelegenheiten philosophiert: Das nennt sich Podcast. Auch in Wiesbaden mausert sich diese mediale Freizeitgestaltung als Alternative zu langweiligem Fernsehprogramm oder nerviger Radiowerbung. Podcasts lassen sich von jedermann recht einfach überall produzieren, im heimischen Wohnzimmer, im Park oder in einer Bar. Und sie lassen sich überall – und jederzeit ab Abruf – anhören. Unterschiedlichste Persönlichkeiten werden los, was ihnen so auf der Seele brennt, sei es Liebe, Lust, der Job, die Welt im Ganzen oder auch nur über recht banale Alltäglichkeiten. (mehr …)

| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Festivals, Konzerte, Filme – und ein doppeltes “Auf Wiedersehen”

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

WILHELMSTR1

Mitten im Sommer, mitten in der Urlaubszeit, mitten im Loch – von wegen! Wiesbaden befindet sich inmitten bunter Festivals. Das gute alte Rheingau Musik Festival etwa wartet heute mit einem äußerst frischen Höhepunkt auf: sensor präsentiert den sensationellen Francesco Tristano (Foto) mit alten Werken und modernen Sounds im Schlachthof. Das sollte und muss sich keiner entgehen lassen: Es gibt noch Karten für Kurzentschlossene an der Abendkasse.  Wir befinden uns zudem inmitten des krönenden Abschlusses eines weiteren, äußerst unterhaltsamen Improsommers sowie eines “filmreifen” 20. Jubiläumsfestes. Hierzu schmeißen die Bilderwerfer eine besondere Fortsetzung auf die Leinwand, bevor es dann leider und zum Glück heißt “Auf WIEDERsehen” – bis zum nächsten Sommer. Aber noch sind wir inmitten des Gegenwärtigen, die Tage sind lang, der Himmel hell und das ist schön! (mehr …)

| | Kommentieren

Heute wieder “Raus aus der Stadt – Rauf auf den Berg” – und diese herrliche “DO3”-Terrasse genießen

Nach den letzten drei erfolgreichen Abenden auf Schloss Freudenberg zu “DO3” – das steht für (jeden) 3. Donnerstag im Monat – laden Ram & Miguel heute wieder “Raus aus der Stadt – Rauf auf den Berg”. Ihre Idee: “Unter sich sein und gleichzeitig neue Leute treffen, um sich an diesem einzigartigen Ort in der Natur und doch nahe der Stadt zu entspannen.” Musikalisch geht es  gitarristisch zu. Aus der Küche kommt was sommerlich Leichtes und Leckeres – und der Bar auch nur Allerfeinstes. Von 18 Uhr bis Mitternacht sind alle netten Menschen zum Kurzurlaub, der aus der Stadt heraus mit Auto, Bus oder Fahrrad in Nullkommanix angesteuert werden kann, willkommen. (dif/Foto Schloss Freudenberg)
| | Kommentieren

Die Tucson Arizona Kings rocken wieder im heimathafen, diesen Freitag um 20 Uhr, Eintritt frei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die TUCSON ARIZONA KINGS machen COUNTRY TRASH! Die Musik der drei Wiesbadener klingt absolut amerikanisch. Es gibt kaum eine vergleichbare Band, die mit einer Akustikgitarre, Gesang, Bass und Schlagzeug so gekonnt Rock, Country und Punk dementsprechend kraftvoll umsetzt.

(mehr …)

| | Kommentieren

“Drang Strenge Muse”: Kommunikationsdesigner laden zum Semesterrundgang im Nassauischen Kunstverein

„Drang Strenge Muse”: Das ist zum einen ein Anagramm aus dem Wort Semesterrundgang und zugleich auch der tatsächliche Titel des Semesterrundgangs des Studiengangs Kommunikationsdesign. Vom 20. bis 23. Juli zeigen die jungen Kreativen der Hochschule RheinMain im Nassauischen Kunstverein NKV  ihre herausragenden Abschlussarbeiten und ausgewählte Highlights des laufenden Semesters, darunter auch filmische Arbeiten. Diese werden in der benachbarten Kirche St. Augustine of Canterbury zu sehen sein. Zur Vernissage der Ausstellung sind heute um 19 Uhr alle in den NKV auf der Wilhelmstraße geladen. Die Abschlussprojekte werden zudem auch auf der Website “Werkschau Wiesbaden” dokumentiert. Ein Blick hinein lohnt! Und am Freitagabend lohnt sich der Weg in die Kreativfabrik: ab 23 Uhr steigt dort die Rasend gegen Sturm – Afterparty. (leh/Bild Hochschule RheinMain)

| | Kommentieren

Meere und Ozeane entdecken: Die „MS Wissenschaft“ legt an – und lädt ab Freitag zur Mitmach-Ausstellung

Im Juli läuft an Bord der „MS Wissenschaft“ eine Mitmach-Ausstellung. Dazu legt das Schiff auch in Biebrich an. Jung und Alt werden im Wissenschaftsjahr „Meere und Ozeane“ auf Expedition mitgenommen: Sie tauchen ein in eine geheimnisvolle Welt und bekommen Einblicke in die Forschung. Mit einer Virtual-Reality-Brille können sie unter anderem durch ein Korallenriff tauchen und im Tiefseeraum entdecken, welche Kreaturen am Meeresgrund leben. Die Ausstellung – vom 21. bis 24. Juli, jeweils von 10 bis 18.30 Uhr – zeigt zudem auf, welche Bedeutung die Weltmeere für das Klima haben – und wie sie zu schützen sind!

| | Kommentieren

Die VWA stellt sich vor: Infos rund um Ausbildung und Studium gibt es am Mittwoch – 18 Uhr

Interesse an einer Ausbildung oder an einem berufsbegleitenden Studium an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie in Wiesbaden? Dann sind die Infotermine am Mittwoch, 19. Juli sowie 23. August, jeweils ab 18 Uhr, genau das Richtige, um Genaueres zu erfahren: Die VWA bietet verschiedene BWL-Studiengänge an. Wer sich beruflich weiterentwickeln und nebenbei im Job vorankommen möchte, findet hier passende Angebote. Am 25. und 26. August ist die VWA zudem auf der Berufsinformationsmesse „BIM“ in Mainz vertreten. Nähere Informationen gibt es unter: www.vwa-wiesbaden.de