| | Kommentieren

3 Bands, 3 Stages, 1 Host: Liebe Musikfreunde, das ist die „Music Sneak“ – am Mittwoch (20 Uhr) in Frankfurt

Am Mittwoch, 20. September, um 20 Uhr, startet die Konzertreihe mit Namen „Music Sneak“ in die Herbstsaison. Dann spielen wieder je drei besonders talentierte Musiker oder Bands, die vorher nicht verraten werden. Was am Abend zählt, ist das musikalische Können und die überzeugende Live-Performance. Wer es bisher noch nicht geschafft hat in den Club der Jahrhunderthalle in Frankfurt zu kommen, sollte sich die September-Sneak im Kalender markieren! Moderiert wird der Konzertabend vom charmanten Wortkünstler und Slampoeten Frankfurts, Finn Holitzka, auf seiner Schaukel im Zentrum des Geschehens. Die Musiker haben unterdes die einmalige Gelegenheit, sich vor einem experimentierfreudigen Publikum zu präsentieren. Dabei sind den Musikstilen keine Grenzen gesetzt… vom Singer-Songwriter, über Elektropop bis hin zu Blues Rock!

| | Kommentieren

ABGESAGT “Staatenlos” – zwischen Rassismus und Unterdrückung: Autorin Shumona Sinha im Literaturhaus – 19.30 Uhr

DIE VERANSTALTUNG WURDE KRANKHEITSBEDINGT ABGESAGT Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse und des Gastlandauftritts von Frankreich ist die in Kalkutta geborene und 2001 nach Paris emigrierte Autorin Shumona Sinha am Dienstag, 19. September, um 19.30 Uhr, zu Gast im Literaturhaus Villa Clementine. Sie hat mit ihrem kontrovers diskutierten Roman „Erschlagt die Armen!“ in Frankreich große Bekanntheit erlangt. Bereits vor der Flüchtlingskrise klagte sie darin das europäische Asylsystem an und verlor daraufhin ihre Arbeit als Dolmetscherin für Asylsuchende bei einer französischen Migrationsbehörde. In ihrem neuen Roman „Staatenlos“ („Apatride“) erzählt sie bildreich und voller Wut anhand des Schicksals dreier Frauen von Rassismus, Sexismus und Unterdrückung in Frankreich wie in Indien.

| | Kommentieren

Das große 2×5-Interview: Dieter Sarreither, Bundeswahlleiter/Präsident Statistisches Bundesamt

Interview Dirk Fellinghauer. Foto Arne Landwehr. 

Das große 2×5-Interview mit Dieter Sarreither, Bundeswahlleiter/Präsident Statistisches Bundesamt, 65 Jahre, 2 Töchter.

BERUF

Es war zu lesen, Sie hätten vor Ihrer Premiere als Bundeswahlleiter, der Sie qua Amt als Präsident des Statistischen Bundesamtes sind, „schlaflose Nächte“  – warum?

Nach den intensiven Vorbereitungen und vielfältigen Aktivitäten im Vorfeld des Wahltags muss viel zusammenlaufen, damit am Wahltag selbst die Durchführung sicher und reibungslos funktioniert. Wir haben nur eine Nacht, wo wir die volle Aufmerksamkeit der Bevölkerung haben. Und genau in dieser einen Nacht muss es auch funktionieren. Diesen Druck, den das ganze Team spürt, den müssen wir aushalten. Wir sind gut vorbereitet und werden das Ganze gut und sicher und ordnungsgemäß umsetzen. Trotzdem wird in der Wahlnacht auch eine große Last abfallen. (mehr …)

| | Kommentieren

Artstik, Show, Glamour und natürlich Sport: Olympische Ballnacht im Kurhaus – sensor verlost Freikarten

Artistik und Show, Glamour und Prominente – als Höhepunkt des Abends dann noch die Wahl der hessischen Sportler des Jahres 2017. Wer diesen Abend miterleben will, der muss ins Kurhaus. Dort feiert der Landessportbund Hessen am Samstag, dem 23. September, unter dem Motto „Leidenschaft verbindet“ seine 16. Olympische Ballnacht mit Show, Sport, Stars und Musik: Neben dem klassischen Saalprogramm bringen Live-Bands die Gäste in Ballkleid und Smoking in Stimmung. Getanzt wird bis weit nach Mitternacht.  Flanierkarten gibt es an der Abendkasse oder online (www.olympische-ballnacht.de), Saalkarten können ebenfalls online oder telefonisch (069-6789876) bestellt werden. Wir verlosen 2×2 Flanierkarten – Mail an losi@sensor-wiesbaden.de (leh/Foto Landessportbund Hessen)

| | Kommentieren

Obere Webergasse reloaded: Drei junge kreative Köpfe holen Stadtfest zurück in den Kiez – und alle machen mit

Die Initiatoren und Akteure des Straßenfestes Obere Webergasse: (von links) Philipp Schäfer – SCENEDESIGN, Moritz Schäfer – Optato Marketing, Kemal Atmaca – DPC / Mocca – das kleine Café, Andrea Volz – Heske Volz & Cie. GbR, Kerstin Gutzeit (in Blau) – Goodtimes fashion, Claudia Heske – Heske Volz & Cie. GbR, Manuela Schon – Area51-Kiosk, Michael Gediga – City-Bike, Jeanette Liebscher – Shoes in Concepts, Natalie Partschev – Pinch Of Salt Design, Lamek Atmaca – Mocca – das kleine Café, Annkristin Schmied – Lilli & Bubbi, Thu Trieu – Charming Peony Mehmet Sabuncuo, – Area51-Kiosk, Renata Misencikova – Lilli & Bubbi, Funda Atmaca – Mocca – das kleine Café, Holger Schwedler – Wingert-Vinothek. Filiz Atmaca – Friseur Filiz & Team – Nicht auf dem Bild zu sehen: Karl Heinz Lindner – Hauspralinen , Ann-Katrin Fischer – Little Heroes Ltd., , Ebru Süngücü – I&G presents, Gentiana Xhanari – Gentiana, Leander Rubrecht – Kaiser & Cream Art District.

Von Laura Ehlenberger. Foto Moritz Schäfer.

Kleine Lädchen, entspannte Cafés, eine hippe Atmosphäre und jede Menge Flair: Das ist die Obere Webergasse, der verlängerte Arm der Fußgängerzone – und zugleich das „Tor zum Bergkirchenviertel“. Mit diesem Slogan betiteln Philipp Schäfer, 29 Jahre, und seine Freundin Natalie Partschev, 26 Jahre, ihre Straße, die an das berühmt-berüchtigte Ausgehquartier von einst angrenzt. Auch wenn sie damals nicht dabei gewesen waren, so sehnen sie sich nach den Zeiten zurück, in denen Bergkirchenviertel, Nero- und Taunusstraße Feierfreunden jedes Alters ausreichend Möglichkeiten boten. Heute? Sehe das weitaus anders aus! Bars und Kneipen, die gebe es immer noch, aber verteilt auf die Stadt: „Hier legt man schon mal einige Wegstrecken zurück, um abends von der einen in die andere Bar zu kommen“, sagt Partschev. So brodelte es bei dem jungen Paar schon länger im Hinterkopf – und die Frage schien sie zu verfolgen: „Wie können wir etwas bewegen?“ In der Stadt. Für die Stadt. Die Antwort geben sie am 23. September. (mehr …)

| | Kommentieren

Ungeschminkt & Abendbrot – Die Live-Talk-Show im Kulturpalast mit Freunden zum Abendbrot

Ungeschminkt & Abendbrot – Fernsehen war gestern –

Am kommenden Donnerstag, 21. September,  startet um 19.30 Uhr die erste Live-Talk-Show im Kulturpalast.

Die Moderatorinnen Frau Ungeschminkt und Frau Abendbrot laden Euch ein, das eigene Abendbrot einzupacken, die Freunde ins Schlepptau zu nehmen und gemütlich der Live-Talk-Show zu genießen. Dieses Mal begrüßen die Beiden folgende Gäste:
Christine Diez – erzählt von 25 Jahre GOJ-T-A-TR
Melissa Groh – berichtet vom Stadtjugendring, seinen Menschen und Institutionen
Rama Hattab – bringt seine Musik mit

Foto www.eyetakeyourpicture.de
Sie alle werden uns etwas mitbringen, um zwanglos in ungewöhnlicher Kulisse mit den Moderatorinnen über ihr Tun und Handeln in Wiesbaden und ihre Beweggründe in Sachen Kultur, Politik und Soziales zu sprechen. Es wird ungeschminkt geredet, gesungen. Freut Euch auf ein paar ganz private Momente. Seid dabei! Packt Leckeres zum Abendbrot ein (Vorsicht – Abendbrotaustausch nicht ausgeschlossen!) und sichert Euch sich rechtzeitig einen Platz an der Zuschauer-Tafel. Gemeinsam isst und talkt es sich doch am Liebsten!

Freies Theater Wiesbaden im Kulturpalast Wiesbaden, Saalgasse 36
21.09./16.11./07.12.2017 19.30 Uhr, Einlaß 19 Uhr
Karten 10 €, AK 12 €, Studenten/Schüler 8 €

www.freiestheaterwiesbaden.de

 

 

 

| | Kommentieren

Zukunftsthemen in der Sky-Lounge: Erstes “DigitalCamp” der Hochschule Fresenius am 20. September

Das erste “DigitalCamp” findet am Mittwoch, dem20. September, ab 18 Uhr) in der Sky-Lounge der BRITA-Arena statt. Die Veranstaltung der Hochschule Fresenius behandelt ganz unterschiedliche Themen im Zusammenhang mit der Digitalisierung: Was ist ein „Digital Employee“? Welche Anforderungen stellt die moderne Geschäftswelt an ihn? Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Schlagwort „Arbeit 4.0“? Und inwiefern beeinflusst das Smartphone als permanenter Begleiter unser Verhalten? Die Digitalisierung hat Auswirkungen auf praktisch alle Lebensbereiche. Gibt es auch noch Barrieren? (mehr …)

| | Kommentieren

Gespräch mit “Fearless Democracy”-Gründer: Gerald Hensel kommt am 18. September zu Scholz & Volkmer

Kurz vor der Bundestagswahl 2017 ist am Montag, 18. September, Gerald Hensel zu Gast bei Scholz & Volkmer in der Schwalbacher Straße 72. Der ehemalige Executive Strategy Director Digital von Scholz & Friends  hatte privat die Initiative #keingeldfürrechts ins Leben gerufen und wollte erreichen, dass Werbetreibende künftig überprüfen, ob Werbung für Markenartikel auf Webseiten geschaltet wird, die rechts sind. Nach einem großen Shitstorm verließ Hensel die Agentur und gründete im April 2017 den Verein Fearless Democracy e.V.. Die Veranstaltung bei Scholz & Volkmer beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. (mehr …)

| | Kommentieren

Einfach eine feine Sache am See: Golden Leaves Festival – die ziemlich perfekte Idylle für echte Musikliebhaber

Ein bis zuletzt geheim gehaltener Ort – der idyllische Naturbadesee Arheilger Mühlchen bei Darmstadt-Kranichstein, ein sehr liebevoll gestaltetes und ausgestattetes Festivalgelände, ausgesucht gute (wenn auch zeitweise ob des Ansturms überforderte) Essensstände, eine total entspannte Atmosphäre, genau die richtige Größe für ein äußerst freundliches Publikum – und natürlich viel wunderbare Musik – dazu noch fast perfektes Wetter (ein paar Regentropfen zwischendrin und ein paarGrade zu wenig zu späterer Stunde steckten alle locker weg): Hervorragende Zutaten für das wunderbare Golden Leaves Festival 2017 an diesem Wochenende, das sensor als Medienpartner präsentierte und begeistert besuchte. Hier findet ihr unsere Eindrücke vom ersten Tag, bei dem Siegfried & JoyLaurelKeston Cobblers’ Club, Palace, AstronautalisShout Out Louds und Gold Panda die Besucherschar beglückten. Am Festivalsonntag standen dann Kim JanssenGurrThe DistrictsIsolation BerlinVök und Sekuoiaauf den beiden Bühnen. (Text/Fotos Dirk Fellinghauer)

| | Kommentieren

Viele Grüße aus der Zukunft! Auf der 1. meConvention ging es ans Eingemachte von morgen und übermorgen

Viele Grüße aus der Zukunft! Drei Tage lang tauschten sich an diesem Wochenende internationale Experten mit der Technologie-, Design- und Kreativwirtschaft unter dem Motto “create the new” zu den Themenfeldern New Creation, New Urbanism, New Leadership, New Realities und New Velocity aus. Hamburger aus dem Labor wurden ebenso “verhandelt” wie künstliche Intelligenz, neues Arbeiten, Quantencomputer oder auch einfach – oder eben nicht so einfach – das Verlassen der persönlichen Komfortzone. Mercedes-Benzund SXSW veranstalteten zur IAA – Internationale Automobil-Ausstellungerstmals erstmals die äußerst vielfältig und hochkarätig besetzte me Conventionals “kritischen Dialog über die Zukunft”. Mehr als 150 Speaker traten in Panels, Talks und Workshops auf. Rund um die Festhalle Frankfurt gab es Inspiration pur, die me Convention strahlte aber auch über das eigentliche Kongressprogramm in die Stadt hinein, zum Beispiel beim “Privatkonzert” mit Beth Ditto im Velvet Club.

| | Kommentieren

Das Summen der Stadt – Imker/n in Wiesbaden

Von Laura Ehlenberger. Fotos Ivgenia Moebus.

Es ist ein warmer Tag im August. Bekleidet in voller Imker-Montur, kümmert sich Luise Kinder gerade um den Schutz ihrer summenden Honigproduzenten. Ein besonderer Schädling, die Varroamilbe, macht den Bienen seit geraumer Zeit, genauer gesagt seit den 1970er-Jahren, das Leben schwer – Aufgabe der Imker ist es, die Tiere davor zu schützen. Dabei kommt Ameisensäure zum Einsatz, die allmählich im Bienenstock verdunstet, um den unliebsamen Parasiten fernzuhalten. Behutsam geht die Jungimkerin vor, unterdes schwirren die fliegenden Tierchen in großer Zahl um sie herum, darunter weibliche Arbeiterinnen – und Drohnen, die Männer im Bienenvolk. „Man erkennt sie an ihrer Größe“, weiß Kinder, nimmt einen von ihnen zärtlich auf ihre Hand und verrät: „Sie können nicht stechen, die Weibchen schon.“ Davon bleibt auch ein erfahrener Imker nie vollkommen verschont. Etwa 40.000 Bienen, vier Bienenstöcke, sind es aktuell, um die sich die Wiesbadenerin kümmert. (mehr …)

| | 3 Kommentare

sensor-Wochenendfahrplan: Wiesbaden, wie es tanzt und lacht und Mode macht … Festivals, Konzert, Soli-Umzug …

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Da dreht sich an diesem Wochenende alles rund um die Bewegung… körperlich wird sich allerhand bewegt, denn “Wiesbaden tanzt” (Foto) sich gemeinsam die Füße wund. Weitere kreative Köpfe von der anderen Rheinseite machen sich unterdes mit einer Meute an freiheitsliebenden und kulturfreundlichen Menschen auf einen Fußmarsch für “mehr Freiräume für Musik und Tanzkultur”. Das passt! Getanzt wird auch in in AKK, da laufen gerade die Kulturtage, und – Elektrofans aufgepasst – beim “Tanz der Familie”. Nun gut. Dann hätten wir da noch die Bewegung im Kopf – wohl gar nicht so unsinnig, kurz vor den Wahlen – solange sich “da oben” alles in die richtige Richtung bewegt. Helfen könnten dabei wohl inspirierende Kostproben literarischer Werke, ein Film über Paul, der die lebensgefährliche Flucht über das Mittelmeer wagte, ansonsten natürlich: rausgehen, ausgehen, feiern gehen, Menschen treffen, das Leben genießen. sensor findet: Das ist immer eine gute Wahl! (mehr …)